Grundfragen staatsbürgerlicher Bildung (GsB)

Warum eigentlich Politikunterricht für Referendare? Hat man mit seinen beiden Fächern, Psychologie, Schulrecht und Pädagogik nicht schon genug zu tun?

Solche Fragen hört man immer wieder, wenn man Referendare nach dem Fach GsB befragt. Ansatzweise sei an dieser Stelle eine kurze Antwort gegeben.

„Zum einen soll jede Lehrkraft ihrem verfassungsrechtlichen Auftrag, der Demokratieerziehung, nachkommen können. Dieser findet sich in Art. 131 BayVerf und ist konkretisiert in den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen der „Politischen Bildung“ bzw. der “Wertebildung”. Hierzu muss die Lehrerin bzw. der Lehrer dem Schüler ein Vorbild sein, das fachkundige Auskunft geben kann, kritisch Stellung bezieht und demokratische Werte aktiv vorlebt, sodass sich bei den Schülerinnen und Schülern wesentliche demokratische Werte, wie z.B. die Achtung der Menschenrechte oder der freiheitlich-demokratische Grundordnung, ausbilden können.

Zum anderen verkörpert und vertritt der Lehrer in seiner Rolle als Beamter, ob im Referendariat „auf Widerruf“ oder später „auf Lebenszeit“, den Staat als Teil der Exekutive. In dieser Rolle werden zum Teil widersprüchlich anmutende Rollenerwartungen an die Lehrkraft gerichtet, wie z.B. das Gebot der parteipolitischen Neutralität, das scheinbar mit der Vorbildrolle als politischer Bürger zu kollidieren scheint. In diese Rolle hineinzuwachsen und ihren Erwartungen gerecht zu werden –
  hierbei soll die Ausbildung ebenso helfen.“ (Ausbildungsplan für das Lehramt an Realschulen)

 

Wie sieht GsB konkret an der Wolffskeel-Schule aus und was wird gemacht?

Die Fachsitzung für Grundfragen staatsbürgerlicher Bildung findet meist einmal die Woche am Nachmittag statt. Neben grundlegenden Kenntnissen des politischen Systems, wird sich ausführlich mit ökonomischen und soziologischen Grundproblemen der Gesellschaft beschäftigt, wie z.B. der demografische Wandel, Migration oder Rechtsradikalismus. Hierbei wird immer wieder der Brückenschlag zum schulischen Alltag geschlagen.