Seminar Mathematik

Mathematik als Lieblingsfach – leider viel zu selten!

Über Generationen weitergegebene schlechte Erfahrungen und Vorurteile prägen noch immer das Image unseres Fachs, und der „alte Mathelehrer“ gibt weiterhin ein gutes Feindbild für Schüler und Eltern ab. (Auch wenn inzwischen die Mehrheit der Unterrichtenden jung und weiblich ist, werde ich der Einfachheit halber im Folgenden die männliche Schreibweise verwenden.)

Sicher ist es das absolute Bestreben aller zukünftigen Mathelehrer, diesen falschen Vorstellungen entgegenzutreten und den Schülern die Freude an unserem Fach zu vermitteln. Nach einem eher theoretischen Studium werden Sie  wahrscheinlich die folgenden Fragen bewegen:  

  • Wie kann man die Kinder und Jugendlichen motivieren und ihr Interesse wecken?
  • Wie bringt man anschauliche und spielerische Elemente in den Unterricht ein?
  • Welche Methoden und Medien sind sinnvoll einsetzbar?
  • Wie gelingt die didaktische Reduktion, ohne die mathematischen Inhalte zu verletzen?
  • Wie sehen die realschulspezifischen Arbeits- und Schreibweisen aus?
  • Wie kann mit gezielter Strukturierung und höchstmöglicher Anschaulichkeit auch schwächeren Schülern der Weg durch den Mathematikdschungel geebnet werden?
  •  . . .

Diesen und vielen anderen Fragen werden wir uns gemeinsam in den Fachsitzungen und auch in Einzelgesprächen stellen. Unser Hauptlernziel ist also:  Wie finde ich meinen eigenen Weg, um ein guter Mathematiklehrer zu werden? Vielleicht gelingt es uns doch, dass Ihre Schüler einmal sagen: Mathe ist mein absolutes Lieblingsfach!

Zu Ihrer Information:
In allen Jahrgangsstufen und Wahlpflichtfächergruppen verwenden wir als Schulbuch  “X Quadrat aus dem Oldenbourg-Verlag”. Sie werden diese und die zugelassenen Bücher anderer Verlage bei uns ausleihen können.
Ab Jahrgangsstufe 8 arbeiten wir mit einem Taschenrechner der Firma Casio (fx-991DE PLUS), den Sie zusammen mit einem graphikfähigen Taschenrechner ebenfalls zur Verfügung gestellt bekommen.