Seminar Chemie

“Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht.”

Georg Christoph Lichtenberg

Chemie ist überall und fasziniert uns immer wieder – daher haben Sie sich vermutlich für das Studium der Chemie entschieden. Doch – wie schon Lichtenberg im 18. Jahrhundert sagte – reicht das Wissen über chemische Sachverhalte nicht aus, um die Welt zu verstehen. Und schon gar nicht, um Schüler zu verstehen. Daher werden Sie nun in den nächsten zwei Jahren den Weg zum guten Chemielehrer gehen, der zum Einen die Chemie, aber auch die Schüler versteht.
Denn in Schülern Begeisterungs-Flammen zu zünden – das liegt nun an Ihnen.

Hier finden Sie hoffentlich ein paar Antworten auf ihre Fragen:

  •  Wie verläuft das erste Jahr meiner Ausbildung?

Bis zu den Herbstferien werden Sie anfangs hospitieren und dann die ersten Unterrichtsversuche unternehmen. Danach werden Sie ihre „eigene Klasse“ erhalten, wir besprechen jede Stunde – mit Feedback und Arbeitsaufträgen für Sie. Zudem haben wir jede Woche zwei Stunden Fachsitzung zur Didaktik und Methodik des Chemieunterrichts und zwei Stunden Praktikum. In Diesem üben wir die gängigen Schulexperimente, probieren Neues aus und beschäftigen uns mit der Sicherheit im Chemieunterricht.

  • Wer ist “mein” Seminarlehrer?

Mein Name ist Kathrin Klaus. Nach Stationen in Kitzingen und Ochsenfurt bilde ich seit dem Schuljahr 2013/2014 künftige Chemielehrer an der Wolffskeelschule in Würzburg aus.

  • Was erwartet mich im Chemieseminar der Wolffskeelschule?

… ein moderner Chemiesaal

… eine gute technische Ausstattung

… eine gut bestückte Chemiesammlung

… viele Modelle und Medien

… die Möglichkeit, sich selbst und Ihre Ideen auszuprobieren

  • Welche Literatur ist wichtig für mich?

wir arbeiten mit dem Schulbuch “H2O&Co” (Oldenbourg-Verlag)

ein Blick in andere Schulbücher kann nie schaden, sehen sie sich dazu bitte beim  Schrödel-Verlag, Cornelsen-Verlag und Klett-Verlag um

für die Ausbildung der Chemielehrer an bayerischen Realschulen existiert als Grundlage ein Akademiebericht, den wir am Anfang des Schuljahres gemeinsam bestellen und der auch als Grundlage für die Didaktik-Prüfung dient

Experimentieranleitungen:

Häußler, Rampf, Reichelt: Experimente für den Chemieunterricht, Oldenbourg-Verlag, 1991

Akademiebericht 475: Chemie? Aber sicher! Experimente kennen und können

Akademiebericht 456: Anschauliche Experimente für die modernen Chemieunterricht; vollständig überarbeitet Auflage 2012-12-10

Noch mehr Fragen? In den kommenden zwei Jahren haben wir viel Zeit dafür!

Ich freue mich auf Sie und Ihre Ideen!
Kathrin Klaus