Amtseinführung von RSK Karl Reinhard Kleylein

kleylein705

Seit Schuljahresbeginn  ist er der Nachfolger von Wolfgang Wischert: Karl Reinhard Kleylein war schon seit 2002 Stellvertreter und so möchte er jetzt als neuer Schulleiter die erfolgreiche Arbeit weiterführen.
Konsequenterweise hatte er sich nur für die Schulleitung an unserer Wolffskeelschule beworben und andere Schulen außen vor gelassen. 
Sein Motto und das Motto unserer Schule: WRS = Wir richten es schon. Und nun am 25.11. war die offizielle Amtseinführung.

kleylein650

Auf dem Foto von links:
Stellv. Landrat Stefan Wolfshörndl, 
2. Konrektorin Maria Scheller, Schulleiter Karl Kleylein,
Konrektorin Christiane Schäfer
und der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Unterfranken Horst Karch.

 

kleylein703

Das Konrektorinnenteam Maria Scheller und Christiane Schäfer führte souverän und gekonnt durch das reichhaltige Programm der Veranstaltung.

 

kleylein655

Konrektorin Christiane Schäfer verglich in ihrer Anmoderation das Team der Wolffskeel-Realschule mit einem Sportteam auf dem Weg zu den olympischen Sommerspielen in London. Geheime Mannschaftstreffen gibt es immer am Mittwoch im Lehrerzimmer, Teamchef und Motivator ist natürlich Karl Kleylein.

 

kleylein666

Der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Unterfranken RSD Horst Karch nannte Karl Kleylein einen “Teamplayer mit klaren Zielvorstellungen” und überbrachte in Anwesenheit vieler unterfränkischer Schulleiter die Glückwünsche des Ministeriums.

 

kleylein673

Bürgermeister Dr. Adolf Bauer vertrat zusammen mit dem Schulreferenten Muchtar Al Ghusain die Stadt Würzburg. Er gab der Hoffnung Ausdruck, dass mit der Sanierung der Turnhalle die millionenschwere Renovierung der Schule bald abgeschlossen werden kann. Auch freute er sich über den Spitzenplatz, den die Würzburger Schulen bei der Studie “Lernatlas” der Bertelsmann Stiftung erzielt hatten.

 

kleylein680

Der stellvertretende Landrat Stefan Wolfshörndl ließ es sich – obwohl  nach einem Fahrradunfall auf Krücken humpelnd – nicht nehmen, Karl Kleylein zu seinem neuen Amt zu gratulieren und lobte die Schule als beispielhaftes Modell für die gelungene Kooperation von Stadt und Landkreis Würzburg.

 

kleylein684

Die Elternbeiratsvorsitzende Gisela Heinze berichtete von der jahrelangen erfolgreichen Zusammenarbeit und überreichte als Anerkennung ein Drahtmännchen.

 

kleylein688

Vom Vorsitzenden des Fördervereins Rainer Weis gab es den Rotwein “Abendrot” aus Bergtheim.

 

kleylein690

Katharina Nun vom Personalrat war es überlassen, den Namenswirrwarr um den neuen Schuldirektor mit seinen diversen Vornamen und dem komplizierten Nachnamen zu klären.
Des Rätsels Lösung: Unser gesuchte Mann heißt Karl Reinhard Kleylein 

 

kleylein694

Lena Behringer und Sebastian Weber bedankten sich im Namen der Referendare für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung durch den neuen Schulleiter.

 

kleylein696

Der Schülersprecher Lukas Zajonz überbrachte Nahrhaftes aus Frankreich, dem Lieblingsreiseland von Karl Kleylein und Angelika Weckesser.

 

kleylein662

Nico Rosenberger begeisterte durch sein virtuoses Harfenspiel.

 

kleylein670

Neben dem Schulorchester sorgten auch der Schulchor und die Schulband (hier bei ihrem Song “Lazy Day”) für den musikalischen Rahmen.

 

kleylein702

Maria Scheller, Gitte Kerschbaum und Kirsten Sandrock-Obert mit “Will you be good to me”.

 

kleylein708

Die Lehrerschaft unserer Schule hatte ein Liedchen einstudiert:
”Er will immer Schokolade
Er ist ganz ein süßer Mann
Denn viel Zucker hat zur Folge
dass er nicht sauer werden kann”

 

kleylein712

Er liebt immer Schokolade.
Ob Horst Karch und Angelika Weckesser auch etwas von den Schokoladengeschenken bekommen?