Die Aschenputtel-Verschwörung oder Theaterabend mal anders

Am 17.11. durften die Gäste der Wolffskeel-Schule kostenlos dem Theaterabend beiwohnen.

Begonnen hat er tagesaktuell mit einem Sketch über einen Banküberfall – diesmal wurden allerdings nicht die Bürger von den Großbanken ausgenommen, sondern umgekehrt ;-)

Dann folgte eine Neuinterpretation des Märchens „Aschenputtel“. Das arme Mädchen musste hier nicht nur wie üblich das Mobbing ihrer Stiefschwestern und –mutter über sich ergehen lassen, nein ihr selbstverliebter Prinz hatte nur Augen für sich selbst und nicht für sie :-(

Da konnte auch die gute Fee, wie sie sich gelegentlich nannte, dem armen Aschenputtel nicht mehr helfen.  So wurde sie allerdings vom Aschenputtel-Komplex geheilt und wurde eine selbstbewusste junge Frau. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann freuen sie sich, wenn Sie demnächst wieder dabei sind :-)