Wettbewerb – Schönes Klassenzimmer

Welche Klasse hat das schönste Klassenzimmer der WRS?
Wo lernt es sich am schönsten?
Am 22.Janur fiel nun die Entscheidung. Und obwohl sich heuer etwas weniger Klassen als letztes Jahr beteiligten, erwartete die Jury aus Herrn John und Frau Scheller, Frau Nun und Frau Brems, SMV-Vertretern Lara und Talat eine bunte Vielfalt an kreativen und liebevoll-witzig gestalteten Klassenzimmern.
Originalität, motivierende Wirkung des Raumes, sorgfältige Ausführung und der Gesamteindruck des Raumes wurden als Kriterien für die Bewertung herangezogen; ebenso wieviel Eigeninitiative von den Schülern selbst kam.
Den ersten Preis erhielt die Klasse 6a. Ihr Klassenzimmer fiel durch überlebensgroße,
Porträtfotografien auf, die von der Decke über den Plätzen der Schüler baumelten und ein witziges, riesiges Klassenfoto, hinten an der Wand. Auch die Fotos, in denen Schüler über unser Schulhaus fliegen oder auf dem Schuldach sitzen oder sich als Figuren auf ein Mäppchen designt hatten, sind sehenswert. An den Wänden hingen zudem  selbstgestaltete Gedichte in Schönschrift auf buntes Papier geschrieben, die die Individualität der Schüler und Gesichter auf den Fotos unterstrich. Schaut es euch am besten selbst an, denn aus Datenschutzgründen können keine genauen Fotos des
Klassenzimmers mit den Gesichtern der Schüler gezeigt werden. Den zweiten Platz belegte die Klasse 6b. Witzige Smileys und Emoticons an den Oberlichtbändern zaubern einem sofort beim Betreten des Zimmers ein Lächeln ins Gesicht. Und wenn man sich umblickt, erwarten einen riesige, bunte, selbstgeschnittene Luftschlangen von der Decke und Stühle mit selbstgenähten Zipfelmützen. Da vertauscht sicher keiner mehr seinen Stuhl und hat es im Klassenzimmer gemütlich.

Bei allen Klassenzimmern war die Begeisterung der Schüler, ihr Klassenzimmer selbst zu gestalten, spürbar und die Idee, miteinander alles vorzubereiten und zu gestalten. Daher wurde auch der dritte Platz zweimal vergeben:
Er geht an die Klassen 5a und 5b, deren Klassenräume durch viele, selbstgestaltete Details beeindruckten. In der Klasse 5a erwarten einen verschiedene ausgeschnittene Bauwerke aus den Städten und Ländern, aus denen die Schüler kommen oder wo sie gerne mal im Urlaub wären. Mit den bunten, selbstgebastelten Flugzeugen, die von der Decke hängen, kommt man sicher dorthin.
Die Klasse 5b hatte ihr Klassenzimmer in den Zirkus Royal verwandelt mit bunten Löwen, Zirkuspferden und anderen Artisten. Viele Zuschauer, aus weißem Papier geschnitten oder aus Draht geformt, blicken von den Zuschauerrängen vom Fenster oder von der Decke zu. Eistütenartige Luftballons mit den Namen und Geburtstagen der Schüler und den verschiedenen Hobbys fliegen über die Seitenwand.
Ein großes Lob an alle, die bei der Aktion wieder oder diesmal neu mitgemacht haben!

Daniela Brems

Impressionen aus den Klassenzimmern: