Lisa Raich gewinnt das Leseabenteuer

Wie jedes Jahr veranstaltete der Börsenverein des deutschen Buchhandels den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen. Vom Schulentscheid bis zur bundesweiten Ebene treten die Vorleser gegeneinander an. Vorangegangen war die Auswahl der Klassensieger. Es traten für die Klasse 6a Julia Raich und Valentin Wild, für die Klasse der 6b Hannah Renken und Leon Ramold sowie Julian Heuer und Denise Tausch für die 6g an.

Die beiden Referendare Tanja Schmittner und Mortiz Mantel moderierten durch den Schulentscheid.

Die Kandidaten lasen Ausschnitte aus selbstgewählten Jugendbüchern vor. Das Publikum konnte Leseproben aus Büchern wie Tintenherz, Der Sattelclub, Oskar und das Geheimnis der verlorenen Kinder, Harry Potter und Fabelhafte Fritzi lauschen.

Das Publikum wartet gespannt auf den nächsten Kandidaten.

Nach dem Durchgang mit den bekannten Texten wurde den Schülern ein unbekannter Text vorgelegt.  Die Schüler mussten schnell erfassen, um was es im Schwank „Die Schildbürger bauen ein Rathaus“ geht. Obwohl das Publikum den Schwank am Ende sechs Mal gehört hatte, war es immer wieder spannend, wie der jeweilige Vorleser den Text interpretierte.

Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen allen sechs Vorleseteilnehmern.

Die Jury arbeitet hoch konzentriert. V.l.n.r. LAA Vanessa Görtz, LAA Nikola Schaupp, Elternbeiratsvorsitzende Fr. Heinze , Schülersprecherin Sonja Bauer, Vorjahressieger David Müller und Schulleiter Hr. Kleylein

Lisa Raich (6a) konnte sich jedoch durchsetzen und gewann den Schulentscheid. Damit hat sie sich für den Stadtentscheid der Würzburger Schulen im Falkenhaus entschieden. Neben Denise Tausch (6g) als zweitplatzierte und der drittplatzierten Hannah Renken (6b) erhielten alle drei Sieger Urkunden und Buchgutscheine, die der Elternbeirat gestiftet hatte.

Die Moderatoren bedankten sich bei den Kandidaten, der Jury, dem Elternbeirat und den Zuschauern.

Die gesamte Schule wünscht Lisa viel Erfolg im Falkenhaus.

 

Die strahlenden Sieger, Denise (3.), Lisa (1.), Hannah (2.)

ESIS Informationen

esis

Sehr geehrte Eltern,
die ESIS-Anmeldung ist ab sofort freigeschaltet.
ESIS wird bereits an vielen bayerischen Schulen verwendet, um die Kommunikation zwischen dem Elternhaus und der Schule zu erleichtern. Eine Nutzung ist zurzeit noch nicht möglich, da sich erst wenige Eltern angemeldet haben. Sobald das System anwendbar ist, schreiben wir Ihnen eine Email.
Weiteres finden Sie unter der Rubrik ‘Eltern’.

Direkt zur Anmeldung

Waldexkursion

Am 17.Juli befiel die Wolffskeel-Schule eine faszinierende Stille, denn die Klasse 6b wanderte zusammen mit ihrem Biologielehrer und Frau Ulbrich in den Wald. Es ging Richtung Rimpar, die Steigung des oberen Adelbergweges lockte erste Schweißperlen hervor. Hier oben traf die Klasse Herrn Hahn, der bei einer kurzen Rast seinen Beruf vorstellte:

Weiterlesen

Wolffskeeler zu Besuch in der Feuerwehrschule Würzburg

Die Themengebiete “Brandschutz und Löschen” sind wichtige Ziele des Chemieunterrichts der achten und neunten Jahrgangsstufe – und von wem könnte man anschaulicher nahe gebracht bekommen als von den Fachleuten selbst? Daher machten sich die Klassen 8d_1, 9c_3 und 9b zusammen mit den Frau Klaus, Frau Müller und Herrn Keller am 30.6. und 1.7.2014 auf den Weg in die Zellerau. Dort ist eine von drei bayerischen staatlichen Feuerwehrschulen ansässig. Jedes Jahr besuchen 3500 Feuerwehrmänner- und frauen einen von ca. 150 Lehrgängen und trainieren vor Ort für den Ernstfall. Herr Bömmel, einer der Ausbilder und durch seinen Sohn eng mit unserer Schule verbunden, nahm sich zwei Vormittage lang Zeit für uns und vermittelte an Hand von Experimenten Wissenswertes rund um das Thema Verbrennung. Die Funktionsweise eines Feuerlöschers, den Unterschied zwischen Schaum- und Pulverlöschern – dies erfuhren die Schüler praktisch am Hof der Schule. Dort war nämlich der firetrainer aufgebaut, mit dem im Normalfall die Experten der Feuerwehr trainieren. An diesen beiden Vormittagen durften die Wolffskeeler ran und schlugen sich tapfer im Kampf mit dem Gasfeuer. Das Highlight unseres Besuchs war an beiden Tagen sicherlich der Besuch des einzigen Brandhauses Bayerns. In diesem Haus kann per Knopfdruck in verschiedenen Räumen Feuer gelegt und Rauch bis zur Nullsicht entwickelt werden. So kann der Ernstfall trainiert werden. Die dortige Hitze, bis auf das Licht der Flammen absolute Finsternis und Schreie aus einer Puppe ließen uns die Haare zu Berge stehen und absolute Hochachtung vor den Leistungen der oftmals ehrenamtlich agierenden Feuerwehrleuten empfinden.

Weiterlesen

Mehr als Honig – eine interdisziplinäre Forschungswabe

Mit der Auszeichnung der Stadt Würzburg als “Stadt der jungen Forscher” begann für uns ein mehr als ein Jahr andauerndes Forschungsprojekt rund um die Biene. Dass am Schluss neun Fächer und Schüler fast jeder Jahrgangsstufe daran beteiligt sein würden – das hätte bei der Projektidee niemand gedacht. Am Sonntag war es dann soweit: Am Campusfestival konnten wir unsere Projekte vielen interessierten Zuschauern vorstellen und können stolz verkünden: “aus vielen Fächern wurde ein Ganzes!”

Weiterlesen