Info-Tag für Grundschüler/innen: Sonntag, 16.02.2020, 14.00-17.00 Uhr

Hervorgehoben

Wir laden interessierte Grundschüler/innen der 4.ten Klassen und ihre Eltern zu einem “Tag der offenen Tür” ein.

Schnuppern Sie einen Nachmittag in unsere Schule, besichtigen Sie die Klassenzimmer und Fachräume und lernen Sie die Lehrkräfte kennen. Dazu werden allgemeine Informationen zum Übertritt gegeben, während Ihre Kinder mit unseren Tutoren verschiedene Workshops besuchen.

Bei Kaffee und Kuchen, mit denen uns der Elternbeirat verköstigt, lassen sich bestimmt viele interessante Gespräche beginnen…

Auf einen spannenden und zugleich entspannten Sonntag mit Ihnen
freut sich die Wolffskeelrealschule.

Depression und Angststörungen – Auf der Suche nach Hilfe

Hervorgehoben

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus widmet sich seit Kurzem verstärkt der zunehmenden Problematik von Depressionen und Angststörungen unter Schülerinnen und Schülern. Mit Blick auf das Bildungs- und Erziehungsziels “Gesundheitsförderung” aller Schulen wurde deshalb für Betroffene und Interessierte eine Liste von Einrichtungen (siehe hier Hilfsangebote-in-Wuerzburg) zusammengestellt, an die man sich wenden kann. Natürlich haben Sie darüber hinaus immer die Möglichkeit, sich an Kinderärzte, Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychologische Psychotherapeuten und Kliniken zu wenden. Als erste Ansprechpartner stehen selbstverständlich auch unsere sämtlichen Lehrkräfte, und im Speziellen unsere Beratungslehrkraft Frau Sandrock-Obert und unsere Schulpsychologin Frau Neal zur Verfügung.
Scheuen Sie sich nicht, bei Verdachtsmomenten Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es handelt sich bei Depressionen und Angststörungen um ernstzunehmende Erkrankungen, für die – genauso wie bei rein physischen Erkrankungen – gilt: Je früher sie erkannt werden, umso besser.

Den Namensgebern unserer Schule auf der Spur

Schüler der Klasse 9a erforschen die Geschichte der Familie Wolffskeel

Als im Januar 1968 unsere Schule einen Namen erhielt, entschied man sich für den Namen „Wolffskeel-Schule“. Dies wurde damit begründet, dass Familienmitglieder dieses Adelsgeschlechts sowohl für die Stadt als auch für den Landkreis Würzburg, die sich die Trägerschaft der Schule teilen, eine bedeutende geschichtliche Rolle gespielt hatten. Schüler der Klasse 9a gingen nun in einem groß angelegten Projekt der Frage nach, ob die Persönlichkeiten aus dem Hause Wolffskeel auch heute noch als Vorbilder für unseren Schulalltag dienen können.

Weiterlesen

Deutsch-Französischer Tag an der WRS

Im Eingangsbereich der Wolffskeel-Realschule wiesen französische Flaggen und ein großer Eifelturm auf ein besonderes Ereignis hin: die „französische Pause“. Die jährliche Aktion der Französischklassen feiert den Deutsch-Französischen Tag, der an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags, den Beginn der deutsch-französischen Freundschaft, erinnert.

Am Mittwoch, den 5.2.2020 war es wieder so weit: die Schüler hatten die Gelegenheit, Frankreich mit allen Sinnen zu erleben. So wurden original französische Baguettes und Crêpes angeboten, frankophone Musik klang durch die Aula und eine Plakatausstellung informierte über Frankreich. Zu den Postern gab es ein Quiz, das bei Schülern aller Jahrgangsstufen regen Anklang fand, da attraktive Preise winkten. Weiterlesen

Laufend Müll einsammeln

Auch in diesem Schuljahr gehen unsere Schüler der Trendsportart „Plogging“ nach. Der Begriff setzt sich aus den Bestandteilen „plocka“ (schwedisch für „aufheben“) und Jogging zusammen. Dabei sind die Läufer – mit Handschuhen und Abfallbehältnissen ausgestattet – in Bewegung und heben Müll auf. Somit tut man seinem Körper etwas Gutes und setzt sich gleichzeitig für den Umweltschutz ein.

  Weiterlesen

Wettbewerb – Schönes Klassenzimmer

Welche Klasse hat das schönste Klassenzimmer der WRS?
Wo lernt es sich am schönsten?
Am 22.Janur fiel nun die Entscheidung. Und obwohl sich heuer etwas weniger Klassen als letztes Jahr beteiligten, erwartete die Jury aus Herrn John und Frau Scheller, Frau Nun und Frau Brems, SMV-Vertretern Lara und Talat eine bunte Vielfalt an kreativen und liebevoll-witzig gestalteten Klassenzimmern.
Originalität, motivierende Wirkung des Raumes, sorgfältige Ausführung und der Gesamteindruck des Raumes wurden als Kriterien für die Bewertung herangezogen; ebenso wieviel Eigeninitiative von den Schülern selbst kam.
Den ersten Preis erhielt die Klasse 6a. Ihr Klassenzimmer fiel durch überlebensgroße,
Porträtfotografien auf, die von der Decke über den Plätzen der Schüler baumelten und ein witziges, riesiges Klassenfoto, hinten an der Wand. Auch die Fotos, in denen Schüler über unser Schulhaus fliegen oder auf dem Schuldach sitzen oder sich als Figuren auf ein Mäppchen designt hatten, sind sehenswert. An den Wänden hingen zudem  selbstgestaltete Gedichte in Schönschrift auf buntes Papier geschrieben, die die Individualität der Schüler und Gesichter auf den Fotos unterstrich. Schaut es euch am besten selbst an, denn aus Datenschutzgründen können keine genauen Fotos des
Klassenzimmers mit den Gesichtern der Schüler gezeigt werden.  Weiterlesen

Französisch-Diplome unterm Weihnachtsbaum

Kurz vor Weihnachten konnte sich die Klasse 10c über ein besonderes Geschenk freuen. Herr John gratulierte den Schülerinnen und Schülern zu ihren guten Leistungen im Fach Französisch und überreichte die DELF Diplome.

Zusätzliche Qualifikationen sind für Realschulabsolventen bei einer Bewerbung besonders bedeutend, um sich von Mitbewerbern hervorzuheben. Dazu gehören auch besondere Leistungen in Fremdsprachen. Schon seit vielen Jahren wird an der Wolffskeel-Schule im sprachlichen Zweig eine zusätzliche Sprachprüfung in Französisch zum Erwerb des sogenannten DELF angeboten. DELF steht für ‘Diplôme d‘Études en Langue Française’ und ist ein staatliches  Sprachenzertifikat, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird.
Wir sind besonders stolz darauf, dass dieses Schuljahr alle Schüler und Schülerinnen der Wolffskeel-Schule, die sich für das DELF A2 angemeldet hatten, die Prüfung bestanden haben. Ein schöner Erfolg! Dieses Diplom bescheinigt Grundkenntnisse in der Fremdsprache und ist auf der ganzen Welt anerkannt. Die Schüler müssen dafür einen Hör- und Leseverständnistest absolvieren und sich schriftlich und mündlich in Französisch ausdrücken können, denn das Diplom bescheinigt den Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen realistischen Situationen des alltäglichen Lebens. Wer die insgesamt 100-minütige Prüfung besteht, hat sicherlich gute Chancen aus dem Bewerberfeld um Ausbildungsplätze herauszustechen.

J. Will, Fachschaft Französisch