Erfolgreich bestandene DELF-Prüfungen

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 c der Wolffskeel Realschule legten die französische Zertifikatsprüfung des DELF (Diplôme d’études en langue française) erfolgreich ab.

DSCF3578

Am 25.04. verkündete unsere Französischlehrerin, Frau Gradt, das Ergebnis unserer DELF Prüfung vom 12.04. „Es haben alle bestanden“, (Durchschnitt 2,2). Daraufhin brach Jubel aus. Vor mehr als drei Monaten hatten wir mit den Vorbereitungen begonnen. Damals erfuhren wir, dass die Prüfung aus vier Teilen bestehen würde, der mündliche Teil, Textverständnis, Hörverständnis und dem Schreiben von zwei Aufsätzen. Wir haben uns jeden der vier Teile in den DELFs der vorherigen Jahre angesehen und geübt. Des Weiteren verteilte unsere Lehrerin viele Blätter mit wertvollen Informationen zu zahlreichen Themenbereichen, wie Reisen, Wohnen oder Einkaufen. Außerdem erhielten wir sehr nützliche Arbeitsblätter mit Verben, Adjektiven und Redewendungen, die unseren Aufsatz eleganter wirken lassen sollten. Diese zu lernen, stieß auf wenig Begeisterung, wir taten es dennoch und es erwies sich als sehr brauchbar für die Prüfung. Als es soweit war, stieg die Nervosität, doch am Ende waren alle erleichtert, dass die Prüfung einfacher als erwartet ausfiel. Auch der mündliche Teil, bestehend aus persönlicher Vorstellung, Monolog und Dialog, der mit unserer Prüferin absolviert wurde, lief bei allen gut. Nun können wir aus eigener Erfahrung allen nur raten die DELF-Prüfung zu machen, denn mit der richtigen Vorbereitung ist es leicht den Test zu bestehen. Das DELF wird im Übrigen auch als Diplom anerkannt, welches es uns ermöglicht, auf weiterführenden Schulen keine 2. Fremdsprache mehr belegen zu müssen.

Insgesamt hatten wir in unserer Französisch Gruppe auch sehr viel Spaß und bekamen interessante Einblicke in das französische Alltagsleben. Das Pauken für das DELF stand also nicht nur im Mittelpunkt! Wir waren ein tolles Team!

Lukas Danzeisen, Johannes Stadler (9 c)

46. Internationaler Jugendwettbewerb “jugend creativ”

„FANTASTISCHE HELDEN UND ECHTE VORBILDER“

So lautete das Thema des diesjährigen Raiffeisenwettbewerbs. Viele Schüler aus den fünften, siebten und achten Jahrgangsstufen beteiligten sich mit unterschiedlichsten Bildbeiträgen daran. Bleistiftzeichnungen konnten bei der Jury ebenso punkten wie bunte Comics oder Plakate. Frau Knorz von der Raiffeisenbank Versbach ehrte die Klassenbesten und überreichte die Preise.

 

Osterbrunch mal anders

 

Auch in diesem Jahr hatte die Wolffskeelschule wieder Besuch von den vierten Klassen der Gustav-Walle-Schule. Neben einem sportlichen Programm in der Turnhalle, bei dem die Grundschüler von Schülern der 8. Klassen und den Tutoren betreut wurden, ging es im Chemiesaal hoch her. Begeistert verfolgten die Grundschüler dort, wie die Chemie-Referendare leuchtende Schriften, sich verfärbende Flüssigkeiten oder unter Wasser weiter brennende Stäbe auf dem festlich gedeckten Pult zeigten. Anschließend ging es in Gruppen darum, knifflige Aufgaben rund um Ostern zu lösen. Ein Ei in die Flasche zu bekommen, eines Schweben zu lassen, die Härte von Eierschalen zu testen oder auch zischiges Brausepulver herzustellen – für die “Kleinen” kein Problem. Kräftig unterstützt wurden sie dabei von den Schülern der 9a, die so nebenbei lernten, wie man jüngeren Schülern bei Problemen helfen kann ohne ihnen alles zu verraten. Ein gelungenes Projekt für beide Seiten.


Eintauchen in die Welt der Technik

P_20160303_105947„Begeisterung pur“ bei den BROSE Techniktagen vom 1. bis 3. März 2016 war angesagt. Der Automobilzulieferer für mechatronische Systeme und Partnerunternehmen der WRS ermöglichte den Klassen 6 A, B und G  einen je eintägigen Technik-Workshop. Die vielfältigen AufgabensteP_20160303_094821llungen meisterten die Jungtechniker mit großem Interesse, hoher Motivation, Ausdauer und technischem Geschick. Die in erster Linie praktisch handlungsorientierten Projektaufgaben verlangten den Schülerinnen und Schülern zwar einiges an Konzentration und technischem Verständnis ab, letztlich aber profitierten sie alle von einem signifikanten Lern- und Wissenszuwachs, gerade im technischen Bereich.


Weiterlesen

Ausstellung „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“ vom 5.-28.Februar 2016 im Museum im Kulturspeicher Würzburg

In Zusammenarbeit mit der Wolffskeel-Realschule, der Jakob-Stoll-Realschule, der David-Schuster-Realschule, der Leopold-Sonnemann-Realschule und der Kunstpädagogik der Universität Würzburg präsentiert die Museumspädagogik des Kulturspeichers die Ausstellung „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“. Die nach dem Zitat von Walter Gropius, einem bedeutenden Künstler und Architekten am Bauhaus, benannte Ausstellung stellt Farbe dar, fragt nach, was Farbe ist und versucht alle Facetten von dem was so profan als „Farbe“ bezeichnet wird, wiederzugeben. Den Gemälden des Museums antworten Schüler- und Studentenarbeiten. Die Ausstellung lädt zum Mitmachen ein, denn an vielen Kunstwerken der Ausstellung und zusätzlichen „Hands On“-Stationen kann der Besucher interaktiv teilnehmen und selbstständig Experimente mit Farbe erleben. Weiterlesen